Sie sind hier: Blog

Pflegeanleitung für Gardinen

Tanja
Tanja - 09.03.2018 16:57

Gardinen bitte möglichst regelmäßig waschen/reinigen, da sich Staub und Schmutz in den Fasern festsetzen und unter Einfluss von Sonnenstrahlung regelrecht "einbrennen". Je nach Umwelteinflüssen (Rauchen, Staub- und Schadstoffgehalt der Außenluft, Lüfthäufigkeit) wird vom Verband der Deutschen Heimtextilien-Industrie e.V. eine Reinigung/Wäsche alle 3-6 Monate empfohlen. Stoffe und Gardinen mit Naturfaseranteil (z.B. Wolle, Baumwolle, Leinen) bedürfen besonderer Aufmerksamkeit und Pflege!

Pflegeanleitung
Vor dem Waschen:

  • Immer spezielle Pflege- und Waschhinweise beachten!
  • Vor dem Waschen sollten alle Zubehörteile wie Stecknadeln, Faltenstecker, Gardinenringe, Gleiter, Bleistäbchen etc. entfernt werden, da diese bei der Wäsche den Stoff   beschädigen können. Sollten Teile nicht entfernt werden können, diese in einen speziellen Waschbeutel stecken und zubinden, so dass sie möglichst wenig in Berührung mit dem Stoff kommen. Gardinenröllchen werden auch gerne wegen dem großen Aufwand einfach an der Gardine gelassen. Die Kunststoffgleiter halten die Wäsche auch einige Male aus. Sollten ein paar kaputt gehen, können diese ja einfach ausgetauscht werden (also immer eine Reserve bewahren). Wichtig ist aber auch hier, die Gardinengleiter in einem Wäschebeutel einzubinden, damit der Stoff nicht beschädigt werden kann. So geht´s: Den oberen Teil der Gardine, an dem die Gardinenröllchen befestigt sind einfach nehmen und den Wäschebeutel wie eine Kapuze überstülpen und so locker wie möglich, aber so fest wie nötig zuknoten.
  • Bitte darauf achten, dass die Zugschnüre der Gardinenbänder gut verknotet sind. Die Zugschnüre könnten ansonsten möglicherweise herausgezogen werden und das Gardinenband müsste ausgetauscht werden
  • Gardinen erst unmittelbar vor der Wäsche abnehmen
  • Stoffösen wenn möglich vor dem Waschen herausnehmen oder Handwäsche oder Schonwaschgang: Ösen so zusammenbinden (super dafür: alte Feinstrumpfhose), dass sie möglichst wenig Bewegungsfreiheit haben und in einem Waschsack (notfalls geht auch ein Kopfkissenbezug) sichern, so dass der Stoff möglichst keiner Reibung durch die Ösen ausgesetzt ist, nicht schleudern, längeres Liegen in der Waschlauge vermeiden

Waschen in der Waschmaschine:

  • Füllmenge: Bitte je nach Stoffdichte maximal 12 bis 15qm in eine handelsüblichen Waschmaschine mit einem Volumen von 4 bis 5kg einfüllen. Je kleiner die Stoffmenge, desto knitterfreier wird das Ergebnis!
  • Bitte stets spezielles Waschprogramm für pflegeleichtes Material oder - falls vorhanden - Gardinenprogramm wählen.
  • Maximal 30°C Waschtemperatur mit hohem Wasserstand wählen.
  • Die maximale Waschdauer von 25min (evtl. ist ein Kurzprogramm vorhanden) bitte nicht überschreiten
  • Im Zweifelsfall nicht schleudern. Bei einigen Stoffen ist kurzes, leichtes Anschleudern möglich. Dadurch kann die Gardinen sofort feucht aufgehängt werden.
  • Bitte nur Fein- oder Spezialwaschmittel verwenden. Waschmittelreste müssen restlos entfernt werden, notfalls mehrmals ausspülen.

Handwäsche:

  • Handwäsche geht am besten in der Badewanne notfalls auch in einem großem Behälter
  • Zunächst Stoff kalt ausspülen und anschließend in einer Lauge aus Fein- oder Spezialwaschmittel bis maximal 30°C kurz einweichen, kräftig hin- und herschwenken und leicht drücken. Keinesfalls reiben, zerren oder wringen!
  • Anschließend gründlich (mehrfach) klarspülen, abtropfen, sofort aufhängen, ordnen und dekorieren

Nach dem Waschen:

  • Gardinen nicht liegen lassen, sondern gleich aufhängen, wenn sie noch feucht (nicht nass!) sind und sofort ordnen und dekorieren
  • Wenn nicht anders angegeben: noch vom Waschen feuchte Stoffe und Gardinen ohne Dampf und nicht heiß auf linker Warenseite bügeln

Besonderheiten bei Naturfasern:


Stoffe aus Naturfasern oder Stoffe mit Naturfaseranteilen laufen meist bei der ersten Wäsche ein. Dieser Effekt wird als Einsprung, Einlauf oder Schrumpf bezeichnet und kann je nach Stoff und Zusammensetzung bis zu 10% betragen. Dies sollte beim Stoffkauf unbedingt einkalkuliert werden. Außerdem sollten diese Stoffe vor der Verarbeitung unbedingt einmal vorgewaschen bzw. gereinigt werden. Bei der Wäsche in der Waschmaschine bitte nur Feinwaschmittel verwenden, auf geringe Füllmenge achten und nur auf Wollprogramm bzw. mit maximal 500Umdrehungen/min waschen. Nach der Wäsche bitte sofort herausnehmen um Knitterfalten zu vermeiden.
Bitte beachten: Selbst nach der ersten Wäsche oder Reinigung können Natufaserstoffe  - allerdings dann nur noch sehr geringfügig - einlaufen.

weiterlesen

Süße Kurzgardinen

Tanja
Tanja - 09.03.2018 16:55

In der Kürze liegt die Würze! Dieser Spruch könnte bei Kurzgardinen treffender nicht sein. Ministores sorgen für schöne Aussichten, ohne viel Einblick zu gewähren. Obendrein sehen kurze Gardinen charmant aus. Spitzenmäßig sogar, sofern du dich für Gardinenstoffe aus Spitze begeistern kannst.  
Gehörst du zu den Menschen, die auf Stores und Vorhänge nicht verzichten können? Möchtest du dich vor neugierigen Blicken schützen und trotzdem den Ausblick auf dein Wohnumfeld genießen? Kurzstores schaffen Abhilfe!

Was sind Kurzgardinen?
Als Kurzgardinen werden Fensterdekorationen aus Stoff bezeichnet, die sowohl Fenster als auch Balkontüren von innen bedecken. Stores in Kurzform werden im Volksmund Scheibengardine oder Bistrogardine genannt. Auch sogenannte „Schwalbenschwanzgardinen“ zählen zu den kurzen Gardinen.

Kurzgardinen
Wie kann ich Scheibengardinen befestigen, ohne Löcher in die Rahmen zu bohren?
Für das Anbringen von Scheibengardinen gibt es verschiedene Befestigungsmöglichkeiten. Beliebt sind Klebehaken, die links und rechts auf den Rahmen geklebt werden. So müssen keine Löcher in die Fensterrahmen gebohrt werden, um die Haken zum Einhängen der Gardinenstange zu befestigen. Holzrahmen nehmen Bohrlöcher nicht übel, da diese später nahezu unsichtbar gemacht werden können.
Bei Kunststofffenstern sieht die Sache anders aus, weshalb selbstklebende Haken die bessere Alternative sind. Allerdings solltest du bei der Auswahl dieser auf gute Qualität achten. Viele preiswerte Klebehaken halten nicht lange auf dem fettfreien und sauberen Untergrund, der unabdingbar ist. Noch besser sind Klemmstangen für das Befestigen von Kurzgardinen.
Vorteil: Klemmstangen lassen sich problemlos am Fenster anbringen. Hierfür werden nur die Gardinenstangenhalterungen rechts und links „eingesteckt“, anschließend wird die Stange für die Scheibengardine eingelegt. Fertig!
Vorteil: Beim Auszug aus der Wohnung können die Halterungen einfach abgenommen werden, ohne das Beschädigungen am Fensterrahmen entstehen, und im neuen Heim sofort wieder zum Einsatz kommen.  

Vielleicht interessiert dich zum Thema Aufhängung auch unser Blogartikel Scheibengardinen ohne Bohren und Kleben am Fensterrahmen aufhängen.

Landhausromantik für Fenster
Scheibengardinen, hübsch gerafft, schaffen Landhausromantik. Kurzstores im Landhausstil für Fenster findest du in unserem gut sortierten Schöner Leben Shop in der Rubrik Wohnstoffe.
Wie wäre es mit …

  • Scheibengardinen aus Batist mit Rautenmuster und Stickerei
  • Bistrogardinen Voile mit zarten Ranken
  • Kurzstores im Häkellook, die sowohl am Fenster als auch an den Scheiben eines Küchenbuffets wunderschön ihren Landhauscharme entfalten Wenn du auf Landhausromantik stehst, findest du bei uns passende Stoffe aus Batist oder reiner Baumwolle, weiß oder farbig.

   

Bistrogardinen in verschiedenen Designs
Vielfalt bieten wir nicht nur in der Auswahl unseres Sortiments. Für jeden Wohnstyle und Geschmack findest du bei uns auch Bistrogardinen in verschiedenen Dessins. Neben Kurzgardinen im Landhausstil bieten wir Gardinenstoffe mit:

  • Blumenmuster
  • Herzen
  • romantischen Rosen
  • Tiermotive
  • Vögel
  • und einfarbige Gardinenstoffe für Stores in Kurzform

 
Wie näht man eine einfache Kurzgardine?
Hast du dich für ein hübsches Stoffdesign entschieden, kannst du deine Kurzgardine mit Tunnelzug nähen lassen oder selber nähen. Nähanleitungen für einfache Scheibengardinen findest du im Internet. Welches Nähgarn eignet sich zum Nähen eines Kurzstores? Wir stehen dir bei Fragen gerne Rede und Antwort!

Fehlt dir das passende Nähzubehör? Dein Lieblingsladen im Netz hat an alles gedacht, was kreative Selbermacher glücklich macht. Wir wünschen dir viel Spaß beim Nähen deiner traumhaften Kurzgardine und freuen uns, wenn du alsbald wieder bei uns vorbeischaust! Finde auch wunderschöne HeimtextilienKissen und Wohnaccessoires!

weiterlesen
Nach oben