Sie sind hier: Blog » Tipps und Tricks » Thema 2: Stoffmenge für Gardinen berechnen

Thema 2: Stoffmenge für Gardinen berechnen

04.10.2014 17:46 von Tanja

Nun wird es konkret!

Schnapp dir Maßband und Taschenrechner und lege los!

Übrigens: Eine moderne Lösung für große Fensterflächen zauberst du, in dem die Stoffbahnen bei geschlossenem Zustand ganz glatt hängen. Sie können passend angefertigt oder als Fertigtextilien verwendet werden.

Bei einfarbigen oder klein gemusterten Stoffen gehst du so vor:

 

  1. Breite des fertigen Vorhangs multipliziert mit dem Faktor der Stoffzugabe (siehe Thema 1).

Dividiere dieses Ergebnis anschließend durch die Stoffbreite des Ballens und du erhältst die Anzahl der Stoffbahnen.

 

  1. Länge des fertigen Vorhangs plus 25cm Saumzugabe multipliziert mit der Anzahl der benötigten Stoffbahnen ergibt deine Gesamtstoffmenge.

 

Wir rechnen zum Beispiel:

Breite des fertigen Vorhangs: 160cm

Länge des fertigen Vorhangs: 120cm

Faltenlegband mit Stoffzugabe: Faktor 2,5

Stoffbreite des Ballens: 140cm

 

Rechne:

  1. 160cm x 2,5 = 2,857; das ergibt 3 Stoffbahnen
  2. (120cm + 25cm) x 3 Bahnen = 435 cm Stoff (4,35 lfdm benötigter Stoff)

 

Achtung: Brauchst du für die komplette Breite eines Fensters eine ungerade Anzahl wie 3 oder 5 Stoffbahnen, dann musst du auf jeder Fensterseite 1,5 oder 2,5 Bahnen dekorieren. Die „halbe Stoffbahn“ ist dabei immer an die jeweilige Außenkante des Vorhangs anzusetzen.

Bei gemusterten Stoffen ist ein Rapport zu beachten (siehe Thema 3).

Hast du schon einen Stoff gefunden?

- im Schöner Leben Shop unter www.schoener-leben-shop.de

- oder in unserem Outlet Shop in  96148 Baunach (Bahnhofstr. 10-12; Öffnungszeiten: Do. + Fr. 14.00-18.00 Uhr, Sa. 10.00-13.00 Uhr)

- oder in unserem „Lieblingsstücke“ Laden in 96047 Bamberg (Kleberstraße 10; Öffnungszeiten: Mo. Bis Sa. 10 – 18 Uhr).

 

Tanja
Modern einrichten...
Thema 6: Gefütterten Vorhang nähen
Nach oben