Berechnung von Stoffbedarf für Gardinen und Vorhänge:

Du willst dir neue Gardinen und Vorhänge nähen und überlegst, wieviel Stoff du bestellen musst?
Dann bist du hier genau richtig! Wir zeigen dir, wie du den Stoffbedarf kalkulieren kannst und verraten viele nützliche Tipps aus unserer langjährigen Erfahrung.
Selbstverständlich steht dir unser Gardinenteam bei Fragen gerne mit Rat und Tat zur Seite!

Wie berechne ich die Stoffmenge für Gardinen und Vorhänge?

Wieviel Stoff du benötigst, hängt von diesen Faktoren ab:

  • Maße (fertige Breite und fertige Höhe/Länge)
  • Machart deiner Gardine bzw. deines Vorhangs
  • Musterrapport deines Gardinen- bzw. Vorhangstoffes (spielt nur für gemusterte Stoffe eine Rolle. Nähere Infos dazu findest duhier)

Maße für Gardinen und Vorhänge nehmen

Wenn du neue Gardinen und Vorhänge planst, musst du zunächst fertige Höhe (Länge) und fertige Breite deiner Gardinen und Vorhänge ermitteln. Dazu benötigst du erstmal Maßband oder Zollstock, und schon kann es losgehen!

Gardinenstoffe

Alle ansehen

Wie messe ich die Breite von Gardinen oder Vorhängen?

Vorhangbreite ausmessen

Entscheidend ist die Breite/Länge deiner Gardinenstange bzw. der Deckenschiene, etc.

Dieses Maß ergibt die fertige Breite bzw. die Breite, die deine zugezogenen Vorhänge abdecken sollen. Falls noch keine Befestigung hängt, misst du einfach die Fensterbreite und gibst auf jeder Seite ca. 20cm als Überstand hinzu.

Willst du nur dein Fenster an den Seiten dekorativ einrahmen, reicht natürlich jeweils ein Vorhangschal in Standardbreite (glatt ca. 140cm) rechts und links an den Fensterseiten.

Unterschied Dekostoff und raumhohe Meterware (Breitwanddeko)

Bei der Berechnung des Stoffbedarfs muss zwischen Dekostoffen-Bahnenware und raumhohen Stoffen (z.B. Stores) unterschieden werden.

Doch was ist der Unterschied zwischen Dekostoffen und raumhohen Meterwaren?

Bitte beachte:

Bei Dekostoffen (Bahnenware) ist die Breite (meist 140cm) vorgegeben, es wird die Stofflänge abgeschnitten.

Bei raumhohen Meterwaren (Breitwanddeko) ist die Höhe (z.B. 300cm) vorgegeben, es wird die Stoffbreite abgeschnitten.


Wie berechne ich den Stoffbedarf für Stores und raumhohe Meterwaren?

 

Bei diesen Stoffen ist die Höhe (entspricht hier der Stoffbreite), bereits vorgegeben.

Berechnen und Abschneiden musst du also die Breite deiner Gardinen und Vorhänge.

Entscheidend ist, welche Stoffzugabe, also wie stark gewellt bzw. dicht dein Stoff hängen soll.

Die Formel lautet:

Fertige Breite * Zugverhältnis (Zugabe) = Stoffbedarf

Wie so oft, ist die Zugabe auch eine Geschmacksache und wird entscheidend bestimmt durch die Wahl des Gardinenbandes/Faltenbandes, das meist schon ein festes Zugverhältnis vorgibt (Achtung, das Zugverhältnis hat rein gar nichts mit der Faltenanzahl zu tun!).

Dennoch wollen wir dir diese Werte zur Orientierung an die Hand geben:

Je transparenter der Stoff (z.B. Organza) ist, desto mehr Zugabe( z.B. 3fache Stoffmenge) solltest du einplanen. Bei dichten Stoffen sollte es dagegen mindestens die 1,5 fache Menge sein.

Bei transparenten Stores ist die 2,5 fache Menge am beliebtesten, wird aber bei großen Musterungen oft auf 2 fach reduziert, damit das Dessin besser zur Geltung kommt.

Beispiel:

Stangenbreite ist 200cm, der Stores soll 2,5fach gerafft sein:

200cm x 2,5 = 500cm (Für eine fertige Breite von 2m benötigst du also 5m Stoff)

Jetzt musst du nur noch ca. 10cm für deine Seitennähte zugeben und hast somit das Zuschnittmaß von 5,10m ermittelt.

Transparente Gardinenstoffe

Alle ansehen

Wie berechne ich den Stoffbedarf für Dekostoffe?

Bei diesen Stoffen ist die Breite (meist 140cm), bereits vorgegeben (Webkanten rechts und links)

Berechnen und Abschneiden musst du hier also die Länge/Höhe deiner Gardinen und Vorhänge plus Zugaben.

Die Formel lautet:

Zuschnitthöhe pro Bahn * Anzahl der Stoffbahnen = Stoffbedarf


Wieviele Stoffbahnen du benötigst, hängt von der gewünschten fertigen Breite sowie der gewünschten Wellendicht ab:

Entscheidend ist, welche Stoffzugabe, also wie stark gewellt bzw. dicht dein Stoff hängen soll.

Die Formel lautet:

Fertige Breite * Zugverhältnis (Zugabe) = Stoffbedarf

Dekostoffe

Alle ansehen

Zugverhältnis

Was ist das Zugverhältnis bei Gardinen?

Gardinenstoffe werden meist nicht glatt (außer z.B. bei Schiebevorhängen), sondern gewellt ans Fenster gebracht.
Das Zugverhältnis gibt an, wie stark die Raffung ist. Die fertige (gezogene Breite) wird dabei in Bezug zur Stoffmenge gesetzt.
Ein Zugverhältnis von 1:2 bedeutet, das für 1m fertige Gardinenbreite 2m Stoff, also die doppelte Menge verarbeitet werden.

Wie so oft, ist die Zugabe auch eine Geschmacksache und wird entscheidend bestimmt durch die Wahl des Gardinenbandes/Faltenbandes, das meist schon ein festes Zugverhältnis vorgibt (Achtung, das Zugverhältnis hat rein gar nichts mit der Faltenanzahl zu tun!).


Dennoch wollen wir dir diese Werte zur Orientierung an die Hand geben.

Bei Gardinen und Vorhängen mit Gardinenband gilt:

Je transparenter der Stoff (z.B. Organza) ist, desto mehr Zugabe( z.B. 3fache Stoffmenge) solltest du einplanen. Bei dichten Stoffen sollte es dagegen mindestens die 1,5 fache Menge sein.

Bei transparenten Stores ist die 2,5 fache Menge am beliebtesten, wird aber bei großen Musterungen oft auf 2 fach reduziert, damit das Dessin besser zur Geltung kommt.


Bei Ösenschals, Schlaufenschals und Co. kannst du grob die 1,5-2 fache Stoffmenge einplanen.

Bei sehr dicken Stoffen könnte es etwas weniger sein, da ansonsten das Stoffvolumen zu groß werden könnte.

Bei dünneren Stoffen könntest du etwas mehr, z.b. die 2fache Menge einplanen.

Die Zuschnitthöhe ergibt sich aus Wunschhöhe (fertige Höhe) plus Nahtzugaben unter Berücksichtigung des Rapports und wird im Folgenden ausführlich erläutert.


Wie messe ich die Höhe bzw. Länge von Gardinen oder Vorhängen?

Zunächst solltest du dir überlegen, wie lang deine Vorhänge und Gardinen werden sollen.


Vier Möglichkeiten der Gestaltung

Was ist die richtige Gardinenhöhe bzw. Vorhanglänge?

Im Grunde gibt es vier Möglichkeiten:

  • Bodenlange Vorhänge und Gardinen
  • Aufliegende Vorhänge
  • Gardinen und Vorhänge bis zur Fensterbank
  • Gardinen und Vorhänge bis kurz unter die Fensterbank


Am beliebtesten sind bodenlange Vorhänge und Gardinen (abzgl. 2cm Bodenabstand), da diese besonders gut wirken.

Soll aber ein unter dem Fenster montierter Heizkörper frei bleiben oder eine Fensterbank im Weg sein, empfehlen sich kurze Gardinen, die entweder ca. 2cm über der Fensterbank oder ca. 10cm unterhalb der Fensterbank enden sollten.

Besonders luxuriös und edel wirken aufliegende Vorhänge mit extralangem Saum (je nach Stoff und Geschmack ca. 30cm in der Länge zugeben), der dekorativ auf dem Boden drapiert liegt. Nachteil: Unpraktisch bei der Bodenpflege, umständliches Auf- und Zuziehen.

In der Übersicht siehst du, welche Zugaben oder Abzüge du für die verschiedenen Varianten generell einplanen musst:

  • Bodenlang abzgl. 2 cm Bodenabstand
  • Aufliegend zzgl. ca. 30 cm Auflage
  • Bis Fensterbank abzgl. ca. 2. cm Abstand zum Fensterbrett
  • Unterhalb Fensterbank zzgl. ca. 10 cm Zugabe

 
Länge Gardinen/ Vorhänge ausmessen

Diese Maße spielen für die Höhe (Länge) deiner Vorhänge und Gardinen eine Rolle:

  • Unterkante/Oberkante Gardinenstange bis Boden
  • Unterkante/Oberkante Gardinenstange bis Fensterbrett
  • Unterkante Gardinenring bis Boden
  • Unterkante Gardinenring bis Fensterbrett
  • Unterkante Deckenschiene bis Boden
  • Unterkante Deckenschiene bis Fensterbrett

Die folgende Übersicht zeigt, wie du die fertige Länge deiner Gardinen- bzw. Vorhänge misst und ermittelst:

Ösenvorhang

Bitte ausmessen:

Bodenlang
Maß Oberkante Gardinenstange bis Boden
abzgl. Bodenabstand ca. 2-3cm
plus ca. 3cm Zugabe wegen Überstand

Aufliegend
Maß Oberkante Gardinenstange bis Boden
plus ca. 10-30cm Auflage
plus ca. 3cm Zugabe wegen Überstand

Bis Fensterbank
Maß Oberkante Gardinenstange bis Fensterbrett
abzgl. Bodenabstand ca. 2-3cm
plus ca. 3cm Zugabe wegen Überstand

Unterhalb Fensterbank
Maß Oberkante Gardinenstange bis Fensterbank
plus Länge unterhalb Fensterbankk ca. 10cm
plus ca. 3cm Zugabe wegen Überstand

Schlaufenvorhang

Bitte ausmessen:

Bodenlang
Maß Oberkante Gardinenstange bis Boden
abzgl, Bodenabstand ca. 2-3cm
plus 1cm Zugabe pro 20mm D-Gardinenrohr

Aufliegend
Maß Oberkante Gardinenstange bis Boden
plus Längenzugabe ca. 10-30cm
plus 1cm Zugabe pro 20mm D-Gardinenrohr

Bis Fensterbank
Maß Oberkante Gardinenstange bis Fensterbrett
abzgl. Bodenabstand ca. 2-3cm
plus 1cm Zugabe pro 20mm D-Gardinenrohr

Unterhalb Fensterbank
Maß Oberkante Gardinenstange bis Fensterbrett
zzgl. Längenzugabe ca. 10-20cm
plus 1cm Zugabe pro 20mm D-Gardinenrohr

Schals mit Band

Bitte ausmessen:

Bodenlang
Maß Unterkante Profilrohr/Schiene oder
Unterkante Gardinenring bis Boden
abzgl. Bodenabstand ca. 2-3cm

Aufliegend
Maß Unterkante Profilrohr/Schiene oder
Unterkante Gardinenring bis Boden
plus Auflage ca. 10-30cm

Bis Fensterbank
Maß Unterkante Profilrohr/Schiene oder
Unterkante Gardinenring bis Fensterbrett
abzgl. Abstand zum Fensterbrett ca. 2cm

Unterhalb Fensterbank
Maß Unterkante Profilrohr/Schiene ode
Unterkante Gardinenring bis Fensterbrett
plus Längenzugabe ca. 10-20cm

Übrigens:
Bei der Aufhängung an Ringen ist ein Köpfchen möglich (plus ca. 2cm)

Schiebevorhang

Bitte ausmessen:

Bodenlang
Maß Oberkante Paneelschlitten bis Boden
abzgl. Bodenabstand ca. 2cm

Aufliegend
nicht möglich

Bis Fensterbank
Maß Oberkante Paneelschlitten bis Fensterbrett
abzgl. Abstand zum Fensterbrett ca. 2cm

Unterhalb Fensterbank
Maß Oberkante Paneelschlitten bis Fensterbrett
plus Längenzugabe ca.10-20cm

Schals mit Tunnel

Bitte ausmessen:

Bodenlang
Maß Oberkante Gardinenstange bis Boden
abzgl. Bodenabstand ca. 2cm
zzgl. 1cm Zugabe pro 20mm D-Gardinenrohr
zzgl. Überstand/Köpfchen

Aufliegend
Maß Oberkante Gardinenstange bis Boden
zzgl. Auflagefläche ca. 10-30cm

Bis Fensterbank
Maß Oberkante Gardinenstange bis Fensterbrett
abzgl. Bodenabstand ca. 2-3cm
zzgl. 1cm Zugabe pro 20mm D-Gardinenrohr
zzgl. Überstand/Köpfchen

Unterhalb Fensterbank
Maß Oberkante Gardinenstange bis Fensterbrett
zzgl. Längenzugabe, ca. 10-20 cm
plus 1cm Zugabe pro 20mm D-Gardinenrohr
zzgl. Überstand/Köpfchen

Nähzugabe nach Machart deiner Gardine bzw. deines Vorhangs für Dekostoffe

Die Nähzugabe gibt den zusätzlichen Stoffbedarf der bei der Konfektion für Umschläge (z.B. Saum) und Co. benötigt wird, an.

Wie in unserem Gardinenratgeber nachzulesen, gibt es für jedes Fenster und jeden Geschmack verschiedene Gardinen und Vorhangmodelle. Ob Ösenschal, Schlaufenschal, Schiebegardine, oder Vorhangschal mit Zugband: So wie jedes Modell seine Besonderheiten hat, ist die Berechnung auch ein wenig unterschiedlich.

Diese Übersicht zeigt dir grob, was du zur oben ermittelten fertigen Höhe zusätzlich an Stoff als Nähzugabe (z.B. für Saum) benötigst

Nähzugabe nach Machart
(inkl. Saumzugabe)

Ösenschals
plus ca. 45cm

Schlaufenschal
plus ca. 55cm

Tunnelschal
plus ca. 35cm (plus Köpfchen?)

Schals mit Gardinenband
plus ca. 35cm (plus Köpfchen?)

Schiebegardinen
plus ca. 30cm